Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Studienfächer

Aus dem folgenden Fächerspektrum der Lehramtsstudiengänge in Baden-Württemberg wählen Sie zwei als Hauptfächer aus:

 

Bildende Kunst, Biologie, Chemie, Deutsch, Englisch, Evangelische Theologie, Französisch, Geographie, Geschichte, Griechisch, Informatik, Italienisch, Jüdische Religionslehre, Katholische Theologie, Latein, Mathematik, Musik, Philosophie/Ethik, Physik, Politikwissenschaft/Wirtschaftswissenschaften, Russisch, Spanisch und Sport.

 

Evangelische Theologie, Katholische Theologie, Jüdische Religionslehre und Philosophie/Ethik können nicht miteinander kombiniert werden. Ebenso ist die Kombination von Bildender Kunst mit Musik nicht möglich.

 

Beachten Sie bitte bei der Wahl der Fächerkombination, dass

  • nicht alle Disziplinen an allen Universitäten angeboten werden,
  • die Einstellungschancen in den Schuldienst auch von den gewählten Fächern abhängen und
  • die Fächerkombinationen unterschiedlich gut studierbar sind.  

Besonderheit bei der Wahl Bildende Kunst oder Musik

Wenn Sie sich für eines der beiden künstlerischen Fächer Bildende Kunst oder Musik entscheiden, so studieren Sie an zwei Hochschulen. Die künstlerische Ausbildung übernehmen die Kunsthochschulen in Karlsruhe und Stuttgart. Das Fach Musik kann in Freiburg, Karlsruhe, Mannheim, Stuttgart und Trossingen an den dortigen Musikhochschulen studiert werden.

 

Ihr zweites Fach studieren Sie an einer der Kunst- oder Musikhochschule benachbarten Universität. Die Regelstudienzeit bei einer Fächerkombination mit Bildender Kunst beträgt zwölf, bei einer Kombination mit Musik elf bis zwölf Semester.

Spezielle Voraussetzungen für einzelne Fächer

In einigen Fächern werden besondere Anforderungen (zum Beispiel: Sporteingangsprüfung, Latinum oder ausreichende Beherrschung einer Fremdsprache) gestellt. Diese sind vor Beginn des Studiums zu erfüllen oder können teilweise auch noch in den ersten Semestern des Studiums nachgewiesen werden.Erkundigen Sie sich allerdings rechtzeitig bei Ihrer Hochschule.