Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

1. Was sind Studienbotschafter?

„Studienbotschafter“ sind Studierende aus fast allen Teilen Baden-Württembergs mit unterschiedlichen Studienrichtungen und Werdegängen. Sie gehen i.d.R. in 4-er Teams an Schulen im Ländle, um dort die SchülerInnen und angehende AbiturientInnen u.a. über die Studienmöglichkeiten und die Hochschullandschaft Baden-Württembergs zu informieren.

 

Als Studienbotschafter unterstützen und ergänzen sie die Beratungsangebote der Agenturen für Arbeit und Studienberatungsstellen der Hochschulen.

2. Tätigkeit und Aufgaben der Studienbotschafter

Studienbotschafer halten vor der gesamten Klasse oder auch vor einer Jahrgangsstufe eine einstündige Präsentation (Plenum), in der die SchülerInnen Allgemeines zum Studium erfahren. So wird beispielsweise über die Hochschullandschaft, den Orientierungstest (OT) oder die Finanzierungsmöglichkeiten für ein Studium gesprochen. Jeder Studienbotschafter bringt zusätzlich seine eigene Geschichte und Erfahungen ein, wodurch die Präsentation lebensnah wird.

 

Noch dem Plenum bekommt i.d.R. jeder Studienbotschafter ein eigenes Klassenzimmer zugewiesen, in dem die Kleingruppenphase stattfindet. Nun können Schüler ihre ganz persönlichen Fragen rund ums Studium an den Studienbotschafter stellen, ohne dass ein Lehrer über die Schulter schaut. Nach einer 20-minütigen Fragestunde wird zumeist noch einmal gewechselt, damit die Schüler die Chance erhalten, einen anderen Studienbotschafter zu befragen.

3. Voraussetzungen für die Tätigkeit

  • Sie haben Ihre schulische Ausbildung (Fachhochschulreife, Abitur) vor nicht allzu langer Zeit beendet.
  • Sie studieren vorzugsweise im 2./3. Semester an einer Hochschule in Baden-Württemberg und sind in den kommenden beiden Semestern nicht durch ein Praxis-oder Auslandssemester verhindert.
  • Sie haben Freude am Präsentieren und sind kommunikativ
  • Sie haben Zeit pro Semester an 3 bis 5 Schulterminen teilzunehmen. Diese Schuleinsätze dauern i.d.R. zwischen 2 und 2,5 Stunden.
  • Sie leisten gerne Orientierungshilfe für Schülerinnen und Schüler
  • Sie vermitteln Lust auf ein Studium in Baden-Württemberg

Zudem sind Sie überzeugt von Ihrem Studium, offen, interessiert, zuverlässig und flexibel. Dann passen Sie genau in unser Profil.

4. Einige gute Gründe Studienbotschafter zu werden

Für jeden Einsatz an den Schulen erhalten Sie 75 Euro (etwaige Reisekosten sind hier enthalten). Als Studienbotschafter sind Sie selbstständig tätig. Ihre Vergütung fällt unter die sogenannte "Übungsleiterpauschale", die einen steuerlichen Freibetrag von 2.400 Euro im Jahr entspricht. Auf BAföG und Kindergeld hat diese Vergütung keine Auswirkung. 

 

Sie sammeln neue Erfahrungen, üben sich im Präsentieren, verbessern dadurch Ihre rhetorischen Fähigkeiten und sammeln soziale Kompetenzen. Außerdem lernen Sie viele neue Studierende aus Baden-Württemberg kennen und haben jede Menge Spaß. Auch sind Sie pro Einsatz eine begrenzte Zeit tätig. Ein Schultermin dauert zwischen zwei und drei Stunden. Pro Semester sollte Sie an drei bis fünf Terminen teilnehmen, was machbar sein sollte.

 

Und falls Sie eine Praxisphase, ein Auslandssemester oder Ähnliches vor sich haben, können Sie in Absprache mit uns selbstverständlich einfach aussetzen. 

5. Wie werden Sie auf die Tätigkeit als Studienbotschafter vorbereitet?

In einem dreieinhalbtägigen Workshop in Pforzheim-Hohenwart versorgen wir Sie mit allen Informationen, Hilfen und was sonst noch erforderlich ist, um Sie auf die Tätigkeit eines Studienbotschafters vorzubereiten. Dabei erhalten Sie auch die Materialien, die Sie für einen Botschaftereinsatz benötigen.

 

Nach diesem Workshop sind Sie fit für Ihren ersten Schultermin!

 

Das nächste Ausbildungsworkshop-Wochenende für die Studienbotschafter findet (mit zweimaliger Übernachtung) von


Donnerstag 02.03.2017 (ab ca. 14.00 Uhr) bis 
Sonntag, 5.03.2017 (ca. 14.00 Uhr) statt.

 

Übernachtungskosten sowie die Verpflegung werden von unserem Hause übernommen.

6. Wie erhalten Sie die Termine für Ihre Einsätze?

Sie tragen sich in unserem internen Internetforum freiwillig für die Schultermine ein, zu denen Sie gehen möchten und die Sie zeitlich besuchen können. Ihre Teilnahme erfolgt absolut ungezwungen!

 

Die Veranstaltungen an den Schulen findet i.d.R. am Vormittag, also während des normalen Schulbetriebs statt. Es gibt aber auch Schulveranstaltungen am frühen Nachmittag oder Abend.


Sollten sich für eine Veranstaltung mehr Studienbotschafter eingetragen haben, als nötig sind, nehmen wir eine abschließende Einteilung vor.

7. Hinweise für Studierende der Dualen Hochschule

Die Duale Hochschule und ihre Standorte stehen hinter unserem Programm und freuen sich, wenn ihre Studierenden als Studienbotschafter unterwegs sind. I.d.R. werden die Studierenden für die Botschafterveranstaltungen an den Schulen während der Praxisphase von ihren Arbeitgebern freigestellt. Dies sollte jedoch im Vorfeld mit der Firma geklärt werden. Der Einsatz an den Schulen kann von uns schriftlich bestätigt werden. Während der Theoriephase liegt es im Ermessen des Studierenden, welche Termine gemäß Stundenplan machbar sind.

Arbeits- und steuerrechtlich ist die Studienbotschafter-Tätigkeit mit Ihrem Ausbildungsvertrag aufgrund der selbständigen Tätigkeit und der sog. "Übungsleiterpauschale" problemlos vereinbar (siehe Punkt 4.).

 

8. Wie können Sie sich bewerben?

Sie können sich jederzeit bewerben, wenn Sie den Voraussetzungen für die Tätigkeit als Studienbotschafter entsprechen und an einer Hochschule in Baden-Württemberg studieren - es gibt keinen Bewerbungsschluss.

 

Im Frühjahr 2017 werden wir voraussichtlich die nächsten Studienbotschafter auswählen und zu einem dreieinhalbtägigen Ausbildungsworkshop-Wochenende vom 02.03.2017 bis 05.03.2017 nach Pforzheim-Hohenwart einladen

 

Füllen Sie bitte möglichst ausführlich das Online-Formular aus.

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

9. Fragen oder weitere Informationen

Weitere Auskünfte erhalten Sie von uns per E-Mail oder telefonisch unter Tel. 0711-279-2992.